>Veranstaltungen>
Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltungen für Juni 2019

Kalender von Veranstaltungen

Kalender von Veranstaltungen
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
27

Schüßler Salze (Ausweichtermin vom 14.03.2019)

28
29

Musik und Demenz

30
31
1
2
3
4
5

Von Psychosen bis Borderline-psychische Krankheitslehre spürbar gemacht

Vernissage "Fantasie" – Thomas Düntsch

6

Rückengerechter Patiententransfer

7
8
9
10
11
12

Körpersprache – erkennen und einsetzen

Neues zur Betreuung von Schwangeren mit Gestationsdiabetes

13

Expertenstandard von Menschen mit Demenz (DNQP 2018)

14
15
16
17
18

Wie viel Vergesslichkeit ist normal? Wie kann man Vergesslichkeit von Demenz unterscheiden?

19

Krankenbeobachtung in der Pflege-von der Wahrnehmung zum Handeln

Kommunikation im Spiegel von Verständnis und Unverständnis

20

Diabetes mellitus Typ 2 – Allgemeine Grundlagen

21
22
23
24

VAP-Bewegungsförderung Kinästhetik-Plus Modul 4

Tom Kitwood – Der personenzentrierte Ansatz im Umgang mit an Demenz erkrankten Menschen

Treffpunkt Gesundheit – Schenkelhalsbruch – eine häufige Verletzung im Alter

25

VAP-Bewegungsförderung Kinästhetik-Plus Modul 4

Konfliktmanagement

26

VAP-Bewegungsförderung Kinästhetik-Plus Refresher

Kleine Arzneimittelkunde für Krankenpflegehelfer

27

Notfallkompetenz in der Pflege

28
29
30
+ Veranstaltungen exportieren

Wir sind für Sie da!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen in unser Krankenhaus!
Unsere Notaufnahme ist sieben Tage in der Woche 24 Stunden lang für medizinische Notfälle geöffnet. Grundsätzlich weisen wir niemanden ab. Wir versuchen unser Möglichstes, um Sie in angemessener Zeit zu untersuchen und, falls notwendig, zu behandeln.

Wonach richtet sich die Wartezeit?
Jeder, der in unsere Notaufnahme kommt, wird möglichst umgehend erstuntersucht, um herauszufinden, wie dringlich der Versorgungsbedarf ist. Medizinische Notfälle werden als erste versorgt. Bei weniger starken Beschwerden und Schmerzen müssen Sie mit Wartezeiten rechnen. Diese können wir nicht beeinflussen, da wir neu eintreffende schwerwiegendere Notfälle vorziehen müssen.

Was ist ein Notfall?
Ein medizinischer Notfall besteht immer, wenn eine umgehende Behandlung erforderlich ist – etwa bei starker Atemnot, Bewusstlosigkeit, stark blutenden Wunden, Herzbeschwerden, Verdacht auf Schlaganfall, Lähmungserscheinungen, Schwangerschaftskomplikationen, Vergiftungen und starken Schmerzen.

Was passiert, wenn kein Notfall vorliegt?
Ergibt die Erstuntersuchung, dass kein akuter Notfall vorliegt, müssen wir Sie an einen Haus- oder Facharzt weiterverweisen. Die Behandlung ist nicht zeitkritisch und daher von niedergelassenen Ärzten in der Praxis zu erbringen. Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass die Behandlung bei niedergelassenen Ärzten zu erfolgen hat und Krankenhäuser dafür nicht zuständig sind.

Was ist, wenn die Arztpraxen keine Sprechstunde haben?
In den sprechstundenfreien Zeiten, z.B. nachts sowie an Wochenenden und Feiertagen, steht der Notfalldienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter Telefon 116 117 zur Verfügung.

Bitte gehen Sie mit Beschwerden, die keine umgehende Behandlung benötigen, während der regulären Sprechstundenzeiten zum Haus- oder Facharzt oder wenden Sie sich in den sprechstundenfreien Zeiten an den Notfalldienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116 117!

Sie helfen uns damit, dass sich unser Notaufnahmepersonal um akute Notfälle kümmern kann und dass unnötige Wartezeiten vermieden werden.

Laden Sie HIER das Infoblatt herunter.