Chirurgische Praxis 2018-07-06T08:24:05+00:00

Chirurgische Praxis Naumburg

Chirurgische Praxis
Dr. med. Claudia Wiebigke
Fachärztin für Allgemeinchirurgie

Sprechstundenzeiten

Montag 08.00 – 12.00 Uhr
Dienstag 08.00 – 12.00 Uhr 14.00 – 18.00 Uhr
Mittwoch 08.00 – 13.00 Uhr aller 14 Tage
Donnerstag 08.00 – 12.00 Uhr
Freitag 08.00 – 12.00 Uhr

Dr. med. Wolf-Dietrich Donnerhack
Facharzt für Orthopädie, Unfallchirurgie, Chirurgie und spezielle Unfallchirurgie

Sprechstundenzeiten:

Dienstag 14.00 – 18.00 Uhr

und nach Vereinbarung.

Kontakt
Ambulantes Zentrum (MVZ) am Klinikum Burgenlandkreis GmbH
Humboldtstraße 31 , 06618 Naumburg
Telefon: (0 34 45) 72 28 00
Telefax: (0 34 45) 72 28 03
E-Mail: chirurgie-nmb-mvz@klinikum-burgenlandkreis.de

LEISTUNGEN

Neben dem allgemeinchirurgischen Leistungsspektrum mit fachspezifischer Untersuchung und Beratung auf dem Gesamtgebiet der Chirurgie einschließlich chirurgischer Ultraschall- und Röntgendiagnostik übernehmen wir auch die Behandlung unfallchirurgischer Krankheitsbilder (konservative Behandlung von Knochenbrüchen, nachstationäre Betreuung auch nach operativer Frakturversorgung) im Kindes- und Erwachsenenalter.

Als spezielle diagnostische Leistung wird die Ultraschalluntersuchung des Abdomens und der Schilddrüse angeboten.

Als  schonende Alternative zu vielen Operationen bei Erkrankungen wie  z.B. Kalkschulter, Tennisarm, Fersensporn und Achillessehnenentzündung bieten wir die Stoßwellentherapie an. Diese  beschleunigt den Heilungsprozess bei Entzündungen, Verkalkungen oder Verletzungen  in Geweben, weil sie die Bildung von körpereigenen Botenstoffen unterstützt, die Heilungsprozesse fördern. Trotz nachgewiesener Wirksamkeit wird von den gesetzlichen Krankenkassen die Stoßwellentherapie jedoch meist noch nicht erstattet. Nach Antrag zur Übernahme der Kosten entscheidet die Krankenkasse individuell.

Einen besonderen Stellenwert nimmt das ambulante Operieren ein. Dabei entsprechen die Betreuung sowie die räumliche und technische Ausstattung dem Klinikstandard. Es ist kein stationärer Aufenthalt erforderlich. An zwei Tagen der Woche, jeweils mittwochs (alle zwei Wochen) und donnerstags, werden planbare operative Eingriffe mit örtlichen, regionalen und Vollnarkoseverfahren durchgeführt.

Nach einer Erstvorstellung wird nach der Diagnosestellung die Operationsindikation gestellt, der Patient wird aufgeklärt und Terminabsprachen werden vorgenommen. Alle mit dem ambulanten Eingriff zusammenhängenden Fragen werden mit dem Patienten und ggf. dessen Angehörigen abgesprochen.

Die Feststellung der ambulanten Operationsfähigkeit hängt vom individuellen Krankheitsfall des Patienten ab.

  • Bauchwandbrüche (zum Beispiel Leistenbruch und Nabelbruch)
  • Operative Eingriffe an der Haut und Hautanhangsgebilden (Dermatochirurgie: z.B. Leberflecke, Fettgewebsgeschwulste)
  • Entzündliche Erkrankungen der Haut bzw. Unterhaut (zum Beispiel Abszesse, Furunkel, Karbunkel) oder der Hautanhangsgebilde (Nagelbettvereiterungen, eingewachsene Nägel)
  • Handchirurgie (schnellende Finger/Tendovaginitis, Karpaltunnelsyndrom, Ulnarisrinnensyndrom, Ganglien, Dupuytrensche Kontraktur)
  • Erkrankungen des Mastdarmes und der Afterregion (zum Beispiel Hämorrhoidalleiden, Polypen, perianale Thrombosen, Vereiterungen)
  • Materialentfernungen nach Osteosynthesen (operative Knochenbruchbehandlungen)

Wir erstellen Gutachten für die privaten Unfallversicherungen.

Wir helfen!

Sie haben weitere Fragen?

Saale-Unstrut Klinikum Naumburg

Humboldtstraße 31
06618 Naumburg
Telefon: (0 34 45) 72 – 0

Georgius-Agricola Klinikum Zeitz

Lindenallee 1
06712 Zeitz
Telefon: (0 34 41) 7 40 – 0

Wir helfen!

Sie haben weitere Fragen?

Was ist ein Notfall?

+ Schwere & lebensbedrohliche Erkrankungen

+ Bei Verdacht auf Schlaganfall, Herzinfarkt:
Rettungsdienst unter Tel. 112 kontaktieren!

+ Beispiele: Unfall-, Brandverletzung / Trauma, Knochenbrüche / Hoher Blutverlust / Kopfverletzung / Vergiftung, Sepsis / Herzinfarkt, Hirninfarkt

Notaufnahme | Naumburg

Notaufnahme (Akutversorgung)
Haus 3, Erdgeschoss
Telefon: (0 34 45) 72 11 60
Telefax: (0 34 45) 72 11 65

Aufnahmestation (10 Betten)
Haus 2, Erdgeschoss
Telefon: (0 34 45) 72 20 20

Notaufnahme | Zeitz

Notaufnahme (Akutversorgung)
Hausteil 200, Erdgeschoss
Telefon: (0 34 41) 74 04 41
Telefax: (0 34 41) 74 04 98

Aufnahmestation (10 Betten)
Haus 2, Erdgeschoss
Telefon: (0 34 45) 72 20 20

Wir sind für Sie da!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen in unser Krankenhaus!
Unsere Notaufnahme ist sieben Tage in der Woche 24 Stunden lang für medizinische Notfälle geöffnet. Grundsätzlich weisen wir niemanden ab. Wir versuchen unser Möglichstes, um Sie in angemessener Zeit zu untersuchen und, falls notwendig, zu behandeln.

Wonach richtet sich die Wartezeit?
Jeder, der in unsere Notaufnahme kommt, wird möglichst umgehend erstuntersucht, um herauszufinden, wie dringlich der Versorgungsbedarf ist. Medizinische Notfälle werden als erste versorgt. Bei weniger starken Beschwerden und Schmerzen müssen Sie mit Wartezeiten rechnen. Diese können wir nicht beeinflussen, da wir neu eintreffende schwerwiegendere Notfälle vorziehen müssen.

Was ist ein Notfall?
Ein medizinischer Notfall besteht immer, wenn eine umgehende Behandlung erforderlich ist – etwa bei starker Atemnot, Bewusstlosigkeit, stark blutenden Wunden, Herzbeschwerden, Verdacht auf Schlaganfall, Lähmungserscheinungen, Schwangerschaftskomplikationen, Vergiftungen und starken Schmerzen.

Was passiert, wenn kein Notfall vorliegt?
Ergibt die Erstuntersuchung, dass kein akuter Notfall vorliegt, müssen wir Sie an einen Haus- oder Facharzt weiterverweisen. Die Behandlung ist nicht zeitkritisch und daher von niedergelassenen Ärzten in der Praxis zu erbringen. Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass die Behandlung bei niedergelassenen Ärzten zu erfolgen hat und Krankenhäuser dafür nicht zuständig sind.

Was ist, wenn die Arztpraxen keine Sprechstunde haben?
In den sprechstundenfreien Zeiten, z.B. nachts sowie an Wochenenden und Feiertagen, steht der Notfalldienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter Telefon 116 117 zur Verfügung.

Bitte gehen Sie mit Beschwerden, die keine umgehende Behandlung benötigen, während der regulären Sprechstundenzeiten zum Haus- oder Facharzt oder wenden Sie sich in den sprechstundenfreien Zeiten an den Notfalldienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116 117!

Sie helfen uns damit, dass sich unser Notaufnahmepersonal um akute Notfälle kümmern kann und dass unnötige Wartezeiten vermieden werden.

Laden Sie HIER das Infoblatt herunter.