Krankenpflegeschule 2018-08-02T14:55:39+00:00

Herzlich Willkommen in der Krankenpflegeschule

Unsere Krankenpflegeschule wurde 1992 gegründet und im Dezember 2010 als Gesunde Schule zertifiziert.  Das erworbenen Zertifikat gilt drei Jahre. Im März 2017 fand erneut die erfolgreiche Rezertifizierung statt.

Wir bilden jährlich 20 bis 24 Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und -pfleger für die Klinikstandorte Naumburg und Zeitz aus.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und beinhaltet 2 100 Stunden theoretischen und praktischen Unterricht und 2 500 Stunden praktische Ausbildung in verschiedenen Bereichen (z. B. Innere Medizin, Chirurgie, Gynäkologie, Psychiatrie). Die praktische Ausbildung erfolgt innerhalb und außerhalb unserer Einrichtungen.

Der theoretische Unterricht wird in Form von Blockunterricht in unseren Seminarräumen in Naumburg erteilt. Lehrer, Ärzte und Fachdozenten vermitteln alle Grundlagen des Pflegeberufs.

Während der praktischen Ausbildung in den Kliniken werden Sie von qualifizierten Praxisanleitern unterstützt.

Kontakt
Klinikum Burgenlandkreis GmbH
Krankenpflegeschule
Bahnhofstr. 40-42
06618 Naumburg

Schulleiterin/Kursleiterin
Regina Böttger
Diplom-Medizinpädagogin (FH)

Stellv. Schulleiterin/Kursleiterin
Antje Kaps
Diplom-Medizinpädagogin

Kursleiterin
Tatjana Fischer
Diplom-Medizinpädagogin

Hauptamtliche Lehrkraft
Anika Buchwald
Bachelor of Arts Medizinpädagogik

Zentrale Praxisanleiterin
Britt Tympel
Diplom-Medizinpädagogin

Zentrale Praxisanleiterin
Ines Gaudig
Krankenschwester

Sekretariat
Heike Schumann
Telefon: (0 34 45) 70 30 01
Fax: (0 34 45) 71 13 38
Email:

INFORMATIONEN FÜR INTERESSIERTE

die Erfüllung der Zugangsvoraussetzungen:

  • Real- bzw. gleichwertiger Schulabschluss oder Abitur
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung

persönliche Voraussetzungen:

  • physische und psychische Belastbarkeit
  • Praktikum im medizinischen Bereich
  • Teamfähigkeit
  • Freude und Bereitschaft zur Arbeit an Menschen aller Altersstufen
  • Einsatzbereitschaft
  • Einfühlungsvermögen, gute Umgangsformen
  • korrektes Auftreten und gepflegtes Erscheinungsbild
  • ein motiviertes Ausbildungsteam
  • qualifizierten Unterricht mit Kopf und Herz
  • Teamgeist in Unterricht und Praxis
  • Berufsbekleidung
  • kostenlose Grundausstattung an Fachbüchern
  • kostenlose Ausleihe von weiterer Fachliteratur
  • Kinästhetikschulung in vier Modulen & Präventive Rückenschule
  • Ausbildungsvergütung in Anlehnung an TVAöD
1. Ausbildungsjahr 1.090,69 € (brutto)
2. Ausbildungsjahr 1.152,07 € (brutto)
3. Ausbildungsjahr 1.253,38 € (brutto)
  • Einmalzahlung von 400€ nach bestandener Prüfung (TVAöD)
  • 30 Tage Urlaub
  • Bewerbungsschreiben
  • Einverständnis der Eltern bei minderjährigen Bewerbern
  • Lebenslauf mit Passfoto
  • Praktikumsbeurteilung
  • letztes Zeugnis
  • Nachweis der gesundheitlichen Eignung

Bitte bewerben Sie sich über unser Online-Bewerberportal für den kommenden Ausbildungsbeginn (1. September).

Hier geht’s zur Online-Bewerbung!

Unsere aktuelle Ausschreibung für das Ausbildungsjahr 2019 finden Sie hier.

Der Berufsabschluss befähigt Sie zur weiteren Fortbildung und Qualifikation, wie z. B.

Fachweiterbildungen z. B. im Bereich

  • Anästhesie- und Intensivpflege
  • Operationsdienst
  • Psychiatrie
  • Geriatrie
  • Palliativpflege
  • Praxisanleitung

Studium z. B. im Bereich

  • Pflegepädagogik
  • Pflegewissenschaft
  • Pflegemanagement
  • Medizinpädagogik

Wir helfen!

Sie haben weitere Fragen?

Saale-Unstrut Klinikum Naumburg

Humboldtstraße 31
06618 Naumburg
Telefon: (0 34 45) 72 – 0

Georgius-Agricola Klinikum Zeitz

Lindenallee 1
06712 Zeitz
Telefon: (0 34 41) 7 40 – 0

Wir helfen!

Sie haben weitere Fragen?

Was ist ein Notfall?

+ Schwere & lebensbedrohliche Erkrankungen

+ Bei Verdacht auf Schlaganfall, Herzinfarkt:
Rettungsdienst unter Tel. 112 kontaktieren!

+ Beispiele: Unfall-, Brandverletzung / Trauma, Knochenbrüche / Hoher Blutverlust / Kopfverletzung / Vergiftung, Sepsis / Herzinfarkt, Hirninfarkt

Notaufnahme | Naumburg

Notaufnahme (Akutversorgung)
Haus 3, Erdgeschoss
Telefon: (0 34 45) 72 11 60
Telefax: (0 34 45) 72 11 65

Aufnahmestation (10 Betten)
Haus 2, Erdgeschoss
Telefon: (0 34 45) 72 20 20

Notaufnahme | Zeitz

Notaufnahme (Akutversorgung)
Hausteil 200, Erdgeschoss
Telefon: (0 34 41) 74 04 41
Telefax: (0 34 41) 74 04 98

Aufnahmestation (10 Betten)
Haus 2, Erdgeschoss
Telefon: (0 34 45) 72 20 20

Wir sind für Sie da!

Vielen Dank für Ihr Vertrauen in unser Krankenhaus!
Unsere Notaufnahme ist sieben Tage in der Woche 24 Stunden lang für medizinische Notfälle geöffnet. Grundsätzlich weisen wir niemanden ab. Wir versuchen unser Möglichstes, um Sie in angemessener Zeit zu untersuchen und, falls notwendig, zu behandeln.

Wonach richtet sich die Wartezeit?
Jeder, der in unsere Notaufnahme kommt, wird möglichst umgehend erstuntersucht, um herauszufinden, wie dringlich der Versorgungsbedarf ist. Medizinische Notfälle werden als erste versorgt. Bei weniger starken Beschwerden und Schmerzen müssen Sie mit Wartezeiten rechnen. Diese können wir nicht beeinflussen, da wir neu eintreffende schwerwiegendere Notfälle vorziehen müssen.

Was ist ein Notfall?
Ein medizinischer Notfall besteht immer, wenn eine umgehende Behandlung erforderlich ist – etwa bei starker Atemnot, Bewusstlosigkeit, stark blutenden Wunden, Herzbeschwerden, Verdacht auf Schlaganfall, Lähmungserscheinungen, Schwangerschaftskomplikationen, Vergiftungen und starken Schmerzen.

Was passiert, wenn kein Notfall vorliegt?
Ergibt die Erstuntersuchung, dass kein akuter Notfall vorliegt, müssen wir Sie an einen Haus- oder Facharzt weiterverweisen. Die Behandlung ist nicht zeitkritisch und daher von niedergelassenen Ärzten in der Praxis zu erbringen. Der Gesetzgeber hat festgelegt, dass die Behandlung bei niedergelassenen Ärzten zu erfolgen hat und Krankenhäuser dafür nicht zuständig sind.

Was ist, wenn die Arztpraxen keine Sprechstunde haben?
In den sprechstundenfreien Zeiten, z.B. nachts sowie an Wochenenden und Feiertagen, steht der Notfalldienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter Telefon 116 117 zur Verfügung.

Bitte gehen Sie mit Beschwerden, die keine umgehende Behandlung benötigen, während der regulären Sprechstundenzeiten zum Haus- oder Facharzt oder wenden Sie sich in den sprechstundenfreien Zeiten an den Notfalldienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter 116 117!

Sie helfen uns damit, dass sich unser Notaufnahmepersonal um akute Notfälle kümmern kann und dass unnötige Wartezeiten vermieden werden.

Laden Sie HIER das Infoblatt herunter.