Innere Medizin

Die Innere Medizin befasst sich mit allen akuten und chronischen Erkrankungen der inneren Organe. Schwerpunkte in der Tätigkeit liegen in der Diagnostik und Therapie von gastroenterologischen, kardiologischen, pneumologischen, onkologischen und diabetologischen Krankheitsbildern.

  • der Atmungsorgane,
  • des Herz-Kreislauf-Systems,
  • der Verdauungsorgane,
  • des Stoffwechsels,
  • der Nieren,
  • des Blutes und der blutbildenden Organe,
  • des Gefäßsystems sowie
  • des Immunsystems.

Dabei entsprechen unsere diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten den aktuellen wissenschaftlichen und technischen Standards, um eine hohe Sicherheit in Diagnostik und Therapie zu gewährleisten.

Die Kliniken sind mit hochmodernen funktionsdiagnostischen Abteilungen ausgestattet, in denen eine breitgefächerte Diagnostik durchgeführt wird. Dies beinhaltet zum einen sämtliche moderne endoskopische Verfahren einschließlich der endoskopischen Gallengangsdarstellung sowie endosonografischer Diagnostik- und Behandlungsverfahren. Ergänzt wird dieses durch die Möglichkeit zur Implantation von Schrittmachern und Defibrillatoren. An beiden Standorten können Sie zudem elektrophysiologische Untersuchungen bei komplexen Herzrhythmusstörungen durchgeführt werden. Weitere wichtige Säulen im diagnostischen und therapeutischen Ablauf der Inneren Medizin sind die klinischen Untersuchungen des Patienten sowie Röntgen- und Laboruntersuchungen Ein weiterer Schwerpunkt der Patientenversorgung liegt in der strukturierten Schulung von Patienten mit Typ-2-Diabetes am Standort Zeitz.

Damit die medizinische Versorgung dabei reibungslos verläuft, finden enge Absprachen zwischen anderen Abteilungen und der Notaufnahme statt. Schwer erkrankte Patienten, die besonderer Versorgung bedürfen, werden in den sogenannten Intermediate Care-Bereichen (IMC) oder auf der Intensivstation (ITS) ständig und sorgfältig überwacht. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Gastroenterologen, Radiologen, Viszeralchirurgen, Onkologen und Palliativmedizinern profitieren Patienten mit einem krebsleiden von der für ihn am besten geeigneten Behandlungsstrategie. Es besteht zusätzlich an beiden Standorten due Möglichkeit zur stationären Palliativbehandlung.

Die Betreuung von Krebspatienten erfolgt sowohl stationär als auch ambulant.

Durch die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Gefäßzentrum Naumburg und dem Herzzentrum Leipzig, können wir unseren Patienten bei bestimmten Diagnosen schnell eine fachspezifische optimale Therapie vermitteln.

Mehr über unser Spektrum erfahren Sie unter > Leistungen.

Top