Geriatrisches Zentrum

Die Geriatrie, auch Altersmedizin genannt, befasst sich mit der Erkennung und Behandlung von Krankheiten alter Menschen.

Das Geriatrische Zentrum befindet sich in dem im Jahr 2010 übergebenen Neubau. Hier stehen uns 34 stationäre und 6 tagesklinische Betten in einem modernen Umfeld zur Verfügung.

Unsere Klinik für Geriatrie ist zuständig für die akutgeriatrische Komplexbehandlung der betagten Patienten mit einer akuten oder chronischen Erkrankung, nach einem Unfall oder einer Operation, bei denen die Fähigkeiten zur selbstständigen Alltagsbewältigung eingeschränkt sind.

In unserem Behandlungsplan beachten wir vorrangig die Multimorbidität (viele verschiedene Erkrankungen zur gleichen Zeit) und spezifischen Risiken der Senioren wie z. B. eine veränderte Wirkung der Medikamente im höheren Lebensalter und die Vielzahl der Medikamente.

Unser Ziel ist es, durch spezielle Diagnostik und Therapiekonzeption die individuell größtmögliche Selbstständigkeit und Lebenszufriedenheit der Patienten zu erhalten oder zurückzugewinnen. Wir möchten drohende Pflegebedürftigkeit verhindern bzw. so lange wie möglich herauszögern.

Dieses Ziel ereichen wir mit hochqualifiziertem Fachpersonal. Dies ist ein effizienter Verbund verschiedener medizinisch-therapeutischer Fachgruppen: speziell geschulte Ärzte/Geriater, Pflegedienst mit Zusatzqualifikationen, Ergotherapie, Logopädie, Psychologie, Physiotherapie und Sozialdienst. Durch ein koordiniertes Zusammenwirken dieser Berufsgruppen kann eine an individuelle Gegebenheiten orientierte, bestmögliche Rehabilitation erfolgen.

Besonders wichtig im Umgang mit unseren Patienten sind uns persönliche Wertschätzung und einfühlsame Behandlung. Werte wie Nächstenliebe, Herzlichkeit und vertrauensvolle Zuwendung haben für uns einen sehr hohen Stellenwert und sind ein bedeutender Teil unserer täglichen Arbeit. Jeder Mensch hat das Recht in Würde alt zu werden, keine Qualen zu erleiden und ein Höchstmaß an Lebensqualität zu erhalten.

Die angeschlossene Tagesklinik ist eine teilstationäre Einrichtung, die die komplette medizinische Versorgung eines Krankenhauses in Kombination mit einer individuellen Rehabilitationsbehandlung bietet. Die Abende und Wochenenden verbringen die Senioren zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung. In der Tagesklinik setzen wir die begonnene stationäre Behandlung fort. Das heißt, die Behandlungen werden weiterhin speziell auf die Beseitigung bzw. Linderung der Beschwerden ausgerichtet. Dabei stabilisieren wir den Gesundheitszustand. Die Ärzte, das Pflegepersonal und die Therapeuten haben die Patienten meist bereits während des Krankenhausaufenthaltes kennengelernt. In der Regel stehen 5 bis 15 Behandlungstage zur Verfügung, die je nach ärztlicher Maßgabe/Einschätzung auf die kommenden Tage und Wochen verteilt werden, um ein optimales Ergebnis für unsere Patienten erreichen zu können.

Eine geriatriespezifische Weiterbildung ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Deshalb absolvieren wir jährlich eine zertifizierte Fortbildung für alle Mitglieder des therapeutischen Teams. Dieses sogenannte Zercur Geriatrie wurde von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Klinisch-Geriatrischen Einrichtung e.V. entwickelt, in der wir Mitglied sind. Im Rahmen des Zercurs werden in verschiedenen Modulen Themen aus dem Bereich Geriatrie, ihre Zusammenhänge und praktische Umsetzung in kompakter Form vermittelt.

Mehr über unser Spektrum erfahren Sie unter > Leistungen.

Top