Region

Im Süden des Bundeslandes Sachsen-Anhalt, im Zentrum von Mitteldeutschland gelegen, grenzt der Burgenlandkreis an Thüringen und Sachsen. Die Universitätsstädte Leipzig, Halle und Jena sind in weniger als einer Stunde erreichbar.

Die Attraktivität und das Image des Landkreises werden maßgeblich vom vielfältigen Erbe der alten Kulturlandschaft an Saale, Unstrut und Weißer Elster, vom Weinbau und zahlreichen kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten geprägt.

Der Burgen­­land­kreis ist reich an Burgen, Schlössern und Kirchen und ver­dankt nicht zuletzt dieser Tatsache seinen Namen.

Im Ostteil verfügt der Burgenlandkreis mit dem Zeitzer Forst über das größte zusammenhängende Waldgebiet im Süden Sachsen-Anhalts. Im Westen des Kreises befindet sich das nördlichste geschlossene Weinanbaugebiet Europas.

In dieser idyllischen Weinregion finden sich alte Weinbergterrassen, die von der 1000-jährigen Geschichte des Weinbaus zeugen. Entlang einer 60 km langen Weinstraße können sich Besucher auf naturkundliche und kulinarische Entdeckungsreise begeben.

Landschafts- und Naturschutzgebiete sowie der Naturpark Saale-Unstrut-Triasland gehören ebenso zu touristischen Anziehungspunkten wie die Arche Nebra, ein Besucherzentrum am Fundort der Himmelsscheibe mit Aussichtsturm oder das Sonnenobservatorium in Goseck als ältestes seiner Art in Europa.

Neben den größeren Städten Naumburg, Zeitz und Weißenfels  finden sich viele kleinere Städte und Ortschaften, die den Reiz der Landschaft erst vollkommen machen.
Schöne Wohngebiete im Grünen oder modern ausgestattete Bürgerhäuser in den Städten bieten attraktive Wohnmöglichkeiten. Für Kinder stehen zahlreiche Kindertagesstätten und alle Schulformen zur Verfügung.

Zu den wichtigen Bereichen der Wirtschaftsstruktur zählen der Tourismus, die Lebensmittelindustrie, der Bergbau, die Metallverarbeitung, der Maschinenbau, die Landwirtschaft, das Handwerk sowie Logistik und Großhandel. Einen besonderen Stellenwert besitzt die Erzeugung von Nahrungs- und Genussmitteln.

Das Klinikum Burgenlandkreis stellt mit über 1 000 Mitarbeitern als einer der größten Arbeitgeber einen wichtigen wirtschaftlichen Faktor für den Burgenlandkreis dar.

Weitere Informationen finden Sie unter www.burgenlandkreis.de

Top