Leistungen

Die modern eingerichtete Notaufnahme mit zwei Operationsräumen ermöglicht die Behandlung von Schwer- und Mehrfachverletzten (Polytrauma) sowie auch eine sofortige operative Wundversorgung bei Notfällen.

Zur Rettungsstelle gehört eine moderne technische Ausstattung mit Röntgenbildwandler, Beatmungsgeräten, Ultraschallgeräten und Herzkreislaufmonitoren, welche bei der Behandlung schwerer und lebensbedrohlicher Erkrankungen zum Einsatz kommen.

Ein Großteil der stationären Patienten wird über die Notaufnahme im Klinikum aufgenommen. Die Patienten werden hier erstversorgt, diagnostiziert und entsprechend des Krankheitsbildes in die jeweilige Fachabteilung verlegt.

Chirurgische Notfälle, welche einer sofortigen größeren Operation bedürfen, werden in der Rettungsstelle vorbereitet und in den OP-Saal gebracht.

Ambulant werden nur Notfälle behandelt. Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen werden nicht ausgestellt.
Die Behandlung von Arbeitsunfällen ist jederzeit möglich.

Die interdisziplinäre Notaufnahme in Zeitz ist als Referenzklinik der DGINA e.V. (Deutsche Gesellschaft Interdisziplinärer Notfall- und Akutmedizin) anerkannt.

Im Rahmen des Traumanetzwerkes Sachsen-Anhalt-Süd ist unsere Notaufnahme mit den angrenzenden Fachabteilungen insbesondere mit der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie als zertifiziertes Traumazentrum zur Schwerverletztenversorgung integriert.

Ärzte können bei uns die Zusatzbezeichung Notfallmedizin erlangen (siehe WB-Ermächtigung).

Die Teilnahme am Rettungsdienst des Burgenlandkreises ist möglich.

 

 


Top