weitere Informationen

Chefarztsprechstunde
Montag 12.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Termine nach Vereinbarung
mit Überweisungsschein vom HNO-Facharzt oder Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichts-Chirurgie

HNO-Ambulanz:
Hausteil 400, Untergeschoss
Telefon: (0 34 41) 74 03 75

Die Behandlung von Notfallpatienten erfolgt über die Notaufnahme des Klinikums.
Die Notfallbehandlung außerhalb der Regelarbeitszeit wird in enger Kooperation
mit den niedergelassenen HNO-Fachärzten aus Zeitz und Hohenmölsen abgesichert.

Terminvereinbarung zur Operation
in der Klinik für HNO-Heilkunde (ambulant/stationär)

Sie haben sich für eine Operation in unserer Klinik entschlossen.
Die Terminvergabe dafür kann telefonisch erfolgen:

Montag 08.00 – 09.00 Uhr
Dienstag 08.00 – 09.00 Uhr
Mittwoch 08.00 – 09.00 Uhr und 14.00 – 15.00 Uhr
Donnerstag 08.00 – 09.00 Uhr und 14.00 – 15.00 Uhr
Freitag 08.00 – 09.00 Uhr und 14.00 – 15.00 Uhr

Ansprechpartnerin
Ines Schiech-Friedrich
Telefon: 01 75 - 4 15 70 77

Wichtige Hinweise für Patienten zur stationären Operation in Intubationsnarkose

Bitte melden Sie sich am Aufnahmetag um 10.00 Uhr in der Patientenaufnahme im Erdgeschoss. 
An diesem Tag finden die Voruntersuchungen statt, u. a.:

  • Aufnahme durch die Schwestern (+ Blutentnahme)
  • Aufklärungsgespräch und Untersuchung durch den HNO-Arzt
  • Chefarztvorstellung
  • Gespräch mit Narkosearzt
  • Eventuell Hörtest/Riechtest/Rhinomanometrie

Die geplante Operation findet am folgenden Tag statt.

Sie dürfen nach den Voruntersuchungen wieder nach Hause gehen.
Bitte planen Sie an dem Tag der Voruntersuchung Zeit ein (ca. 3-4 Stunden).

Bitte mitbringen:

  • Chipkarte der Krankenversicherung
  • Einweisungsschein vom HNO-Facharzt
  • Befunde (wenn vorhanden) vom Hausarzt, z. B. EKG, Röntgenaufnahmen, CT- oder MRT-Bilder des HNO-Bereiches (ggf. auch als CD-ROM vom Radiologen), Schlafdiagnostik

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt über folgende Medikamente:

  • Blutgerinnungshemmende Medikamente (z. B. ASS 100 [Aspirin], Godamed, Thomapyrin, Falithrom, Plavix, Marcumar) müssen mind. 7 Tage vor der geplanten Operation abgesetzt werden
  • Antidiabetika der Gruppe Metformin und andere Biguanide (z. B. Janumed, Mescorit, Glucophage, Siofor, Avandamet, Diabesin etc.) müssen mind. 72 Stunden vor einer Intubationsnarkose abgesetzt und eventuell auf Insulin umgestellt werden
  • Therapiebeginn mit Antidepressiva in den letzten 4 Wochen
  • Bei einer vorherigen Impfung ist ein Mindestabstand zur Operation von 14 Tagen notwendig
  • Dauermedikamente bitte mitbringen, da wir unter Umständen Ihre gewohnten Medikamente nicht vorrätig haben
  • Sie sollten mindestens 14 Tage vor der Operation infektfrei sein und ebensolange kein Antibiotikum genommen haben

Bitte bestätigen Sie Ihren Termin spätestens 1 Tag vor der geplanten Aufnahme zur OP

Telefon: 01 75 - 4 15 70 77 oder (0 34 41) 74 03 75.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, diesen Termin wahrzunehmen, informieren Sie uns rechtzeitig.
Wir können somit anderen Patienten die Möglichkeit zur Wahrnehmung eines früheren Termins geben und Sie helfen uns dadurch, Warte- und Ausfallzeiten zu verringern.
Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Elterninformationen

Ihr Kind benötigt im Klinikum:

  • Impfausweis
  • Hausschuhe
  • Schlafsachen (2x im Wechsel)
  • Sachen für den Tag (Unterwäsche, Strümpfe, Jogginganzug oder Strumpfhose,
    T-Shirt, dünne Pullover)
  • Toilettengegenstände (Zahnputzzeug, Duschbad oder Flüssigseife, Kamm,
    Badelatschen zum Duschen)
  • Lieblingsspielzeug

Für Säuglinge und Kleinkinder steht Klinikkleidung zur Verfügung, ebenso werden Pflegeprodukte und Windeln vom Klinikum zur Verfügung gestellt.

Bitte versehen Sie bei kleinen Kindern private Kleidung und Gegenstände mit Namen, um Verwechslungen zu vermeiden.

Essen und Trinken:

Die Versorgung erfolgt durch das Krankenhaus.

Bitte geben Sie Ihrem Kind keine Nahrungsmittel oder Süßigkeiten und lassen Sie nichts im Nachtschrank liegen, damit wir eine erforderliche Diäternährung oder ein „nüchtern sein“ zu Untersuchungen gewährleisten können.

Informieren Sie sich bei der Schwester, was Ihr Kind essen und trinken darf und geben Sie ihr die eventuell mitgebrachten Lebensmittel.

Die Schwester wird sie Ihrem Kind dann gern zu den Mahlzeiten geben.

Besuchszeiten:

Sie können Ihr Kind tagsüber jederzeit besuchen.

Bedenken Sie jedoch bitte, dass gerade kranke Kinder besonders lange Ruhezeiten benötigen.
In der Zeit der Mittagsruhe zwischen 12.00 und 14.00 Uhr bitten wir, von Besuchen abzusehen.

Eltern von Säuglingen und Kleinkindern haben die Möglichkeit alle pflegerischen Tätigkeiten wie zum Beispiel windeln, Temperatur messen, füttern oder baden selbst zu übernehmen. Dabei steht Ihnen das Pflegepersonal hilfreich zur Seite.

Wenn es das Krankheitsbild Ihres Kindes zulässt und Rücksprache mit dem Arzt genommen wurde, können Sie mit Ihrem Kind im Krankenhausgelände spazieren gehen.
Dies muss mit uns schriftlich vereinbart werden.

Top