Kinder- und Jugendmedizin

Das Behandlungsspektrum der Kinderkliniken umfasst die gesamte allgemeinpädia­trische Diagnostik und Therapie bei erkrankten Kindern und Jugendlichen zwischen der Geburt und dem Eintritt in das Erwachsenenalter. Das schließt auch die Betreuung aller Neugeborenen und Frühgeborenen mit ein.

Unsere Kinderkliniken sind in all ihren Leistungen auf die Bedürfnisse und Anforderungen der jungen Patienten abgestimmt. So kann bei Säuglingen und Kleinkindern meist ein Eltern­teil auf die Station mit aufgenommen werden.

Die Stationen, Untersuchungsräume und Flure sind freundlich und kindgerecht.
Wir haben Spielzimmer, in denen sich die kranken Kinder, die nicht bettlägerig sind, beschäftigen können. Der Krankenhauscharakter tritt dadurch in den Hintergrund. Das ermöglicht einen – soweit es die Erkrankung zulässt – angenehmen Aufenthalt.

Zertifikat Naumburg

Zertifikat Zeitz

Unsere Kliniken erhielten von der Gesellschaft für Kinderkrankenhäuser und

Kinderabteilungen in Deutschland e.V. das Zertifikat „Ausgezeichnet. Für Kinder“.

Damit wird bescheinigt, dass die Kriterien für die Strukturqualität bei der stationären Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen erfüllt sind.

 

Zweimal im Monat besuchen Klinik-Clowns unsere Kinderstationen, um die kleinen Patienten mit Einfühlungsvermögen und Humor aufzuheitern.

Damit eine optimale Ernährung der Kinder gewährleistet werden kann, ist jeweils eine Milchküche mit geschultem Personal angegliedert. Unsere Mitarbeiter beraten die jungen Eltern bei Fragen zu Ernährung und Pflege der kleinen Patienten.

Die Teams aus Kinderärzten und Kinderkrankenschwestern arbeiten eng mit den anderen Fachabteilungen zusammen. So werden die kleinen Patienten mit chirurgischen Erkrankungen nach ihrer Operation auf den Kinderstationen altersgerecht betreut.

Bei jeder Risikogeburt ist ein Kinderarzt anwesend, der die Erstversorgung von Risiko- und Früh­geborenen übernimmt. Die ersten Vorsorgeuntersuchungen sowie Stoffwechsel- und Hörscreening werden bei jedem Neugeborenen durchgeführt.

Die Kinderkliniken sind neonatologische Schwerpunkte zur Diagnostik und Therapie von Erkrankungen im Früh- und Neugeborenenalter. Dazu stehen an beiden Standorten Möglichkeiten zur Kurzbeatmung zur Verfügung.

Das Klinikum in Naumburg ist Kooperationspartner des Perinatalzentrums am Krankenhaus St. Elisabeth und St. Barbara in Halle, die Zeitzer Klinik ist Mitglied im „Netzwerk Neonatologie Sachsen-Anhalt Süd“ mit dem Sitz in Halle/Süd. Das bedeutet eine sehr enge Zusammenarbeit bei der Betreuung von sehr kleinen oder sehr schwer erkrankten Früh- und Neugeborenen mit den dortigen Spezialisten.

Die Kliniken für Kinder- und Jugendmedizin arbeiten außerdem mit der Kinder-Reha-Klinik Bad Kösen zusammen.

Mehr über unser Spektrum erfahren Sie unter > Leistungen.

Top